Werner Schule besichtigt Kompostwerk und MVA

07.06.2017 Information  Zurück
Schüler während der Betriebsbesichtigung des Kompostwerks

„Umgang mit Müll – eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe“, so die Schulleitung


Der komplette 6. Jahrgang der Marga-Spiegel-Sekundarschule (Werne) war mit 180 Schülern dem Abfall auf der Spur. In den letzten Wochen besuchten jeweils drei Klassen das GWA-Kompostwerk in Fröndenberg-Ostbüren und die Müllberbrennungsanlage in Hamm. Diese Exkursion wurde insgesamt bereits zum vierten Mal mit dem kompletten Jahrgang durchgeführt und bildet den Höhepunkt der Unterrichtsreihe „Umgang mit Müll – eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe“, so die Schulleitung. Die Schule hat den Besuch der abfallwirtschaftlichen Anlage fest im jährlichen Unterrichtsplan verankert.

Die Schüler ließen sich die Hintergründe erläutern und vor Ort zeigen, wie die abfallwirtschaftlichen Anlagen funktionieren:

Am Kompostwerk lernten Sie die großtechnischen Kompostierung vor Ort kennen - wie aus Bioabfall und Grünschnitt wertvolle Komposterde mit dem RAL-Gütezeichen entsteht. An diesem Standort wurde auch die Umladeanlage, der Wertstoffhof und die Schadstoffannahmestelle besichtigt. Ein Blick auf die alte Zentraldeponie machte den Unterschied gegenüber der Zeit vor der Abfalltrennung deutlich.

Die GWA übernimmt die Hälfte der Buskosten.
 

Weitere Informationen

Kontakt