Nachhaltiger lernen

Umweltpädagogik durch Projekte

Abfallberatung - (k)ein Thema in der Schule!?

Schon seit Jahren wird eine Vielzahl von Abfällen und Wertstoffen getrennt gesammelt. Der Schutz der Umwelt macht es notwendig. Doch für zu viele Menschen ist die richtige Sortierung oder gar die Vermeidung von Abfällen leider immer noch ein Fremdwort.

In der Schule bieten sich viele Möglichkeiten, umweltgerechtes Verhalten zu vermitteln und umzusetzen. Im Sinne einer nachhaltigen Umwelterziehung unterstützt die GWA-Abfallberatung deshalb die umweltpädagogische Arbeit der Schulen im Kreis Unna mit Projekten und Materialien, die direkt im Unterricht eingesetzt werden können. Die Schüler lernen, wie sich der „Müll" zusammensetzt, wie er durch das (eigene) Konsumverhalten entsteht und wie sie zur Abfallvermeidung beitragen können. Indirekt werden so auch die Eltern für das Thema sensibilisiert.

Die Angebote richten sich an Schulen im Kreis Unna und sind kostenfrei.

Eine Übersicht unseres Angebotes finden Sie in unserem Flyer:

Abfall (k)ein Thema in der Schule!?

 

>> zu unserer Internetseite für Grundschüler

Unser Angebot für Schulen

Die GWA-Abfallberatung bietet eine Vielzahl von praxisbezogenen Projekten zur Durchführung im Unterricht an.
Einige der verfügbaren Materialien werden auch im Verleih angeboten. Sie eignen sich teilweise auch für den Einsatz an Projekttagen oder Schulfesten.

Diese Angebote richten sich an Schulen im Kreis Unna und sind kostenlos! Eine langfristige Voranmeldung ist empfehlenswert!


Unterrichtsmaterial, Anschauungsmaterial, Literatur etc.:

Sortierhilfe (Plakat): Wohin gehört mein Abfall?

Aufkleber zur Abfalltrennung

Medienkisten/Themenkisten

Audio-CD "Natur, Umwelt & Abfall" mit Liederbuch

Audio-CD "IST DIR DAS EGAL?"

Kinderleicht (Geschichten vom Sammeln, Sortieren und Verwerten)

Mal- und Bastelbuch "Abfälle richtig trennen"

Betriebsbesichtigungen

Frei nach dem chinesischen Sprichwort „Einmal sehen ist besser als hundertmal hören!“ bietet die GWA-Abfallberatung auch Führungen bzw. Betriebsbesichtigungen an. Insbesondere das Kompostwerk in Fröndenberg-Ostbüren ist gern das Ziel von Schulklassen. Lassen Sie sich und Ihren Schülern die Hintergründe erläutern und vor Ort zeigen, wie die abfallwirtschaftlichen Anlagen funktionieren! Gerne nehmen wir Ihre Anfrage entgegen und bereiten Ihren Besichtigungstermin vor. Die Vermittlung der Inhalte ist auf die jeweilige Altersgruppe abgestimmt.

Tipp:
Eine Führung am Kompostwerk in Fröndenberg-Ostbüren lässt sich sinnvoll mit der Besichtigung der Müllverbrennungsanlage in Hamm kombinieren. GWA und MVA beteiligen sich hier an den Busfahrtkosten der Schulklassen.

Logo GWA

Haben Sie Fragen?

Wir sind gerne für Sie da

Kontakt