Fahrwege für Müllabfuhr und Feuerwehr nicht zuparken

18.03.2020 Pressemitteilung  Zurück

ALLE WERTSTOFFHÖFE IM KREIS UNNA SIND GESCHLOSSEN!

Ausschließlich für Entsorgungs-Notfälle im Kreis Unna hat die GWA die Möglichkeit eingerichtet, eine zentrale Entsorgungsanlage anzufahren. Hierzu sind jedoch die Voranmeldung per Email und der glaubhafte Nachweis des dringenden Entsorgungsbedarfs erforderlich. Das kann z.B. bei Sperrmüllentsorgung nach Wohnungsauflösung durch die Vorlage des Kündigungsschreibens erfolgen. (Die Entsorgung von Grünschnitt o.ä. zählt ausdrücklich nicht dazu!) Die Regelung gilt nur für Bürger des Kreises Unna! Der Email-Zugang für Notfälle lautet: mail(at)gwa-online.de.

DIE GWA-ENTSORGUNGSANLAGEN IN FRÖNDENBERG-OSTBÜREN, KAMEN-HEEREN-WERVE, BÖNEN UND LÜNEN HABEN FÜR PRIVATE ANLIEFERUNGEN GESCHLOSSEN!

Ausschließlich kommunale und gewerbliche Anlieferungen sind erlaubt.

 

GWA Kommunal bittet um Rücksichtnahme

Bönen/Holzwickede/Kamen/Unna. Die Corona-Pandemie hat Auswirkungen bis hinein in alle Lebensbereiche und könnte auch noch auf anderen Wegen die Gesundheit von Menschen oder sogar deren Leben gefährden.

Da viele Menschen von Ihren Arbeitgebern nach Hause "geschickt" wurden, um dort z.B. im "Homeoffice" zu arbeiten oder weil Kurzarbeit notwendig ist, stehen  tagsüber in den Wohnsiedlungen auch spürbar mehr PKWs als üblich.

Das führt leider schnell dazu, dass die Straßen und Zufahrten für LKW  zu schmal werden. In der Folge können nicht nur die Müllabfuhr ihren Auftrag nicht mehr erledigen, auch die Feuerwehr kommt bei Einsätzen nicht mehr oder nur zeitverzögert durch. Und letzteres gefährdet letztendlich Menschenleben und ist deshalb auch verboten.

Die GWA Kommunal bittet deshalb alle Bürgerinnen und Bürger in Bönen, Holzwickede, Kamen, sowie Unna darauf zu achten, dass sie beim Abstellen Ihres Fahrzeugs ausreichend Platz lassen für die Feuerwehr und die Müllabfuhr. Die GWA Kommunal weist darauf hin, dass die Entleerung bei Müllgefäßen, die sie nicht erreichen kann, leider ausfallen muss.

Ebenso wird darauf hingewiesen, dass überfüllte Abfalltonnen nicht geleert werden. Überfüllte Tonnen sind technisch nicht sauber zu entladen bzw. erzeugen einen sehr hohen Mehraufwand.  Die Vorgabe in den Abfallsatzungen besagt deshalb, dass der jeweilige Behälter noch geschlossen sein und der Deckel aufliegen muss.

 

Kontakt