Schule der Zukunft

Bildung für Nachhaltigkeit

„Schule der Zukunft“ im Kreis Unna

GWA-Abfallberatung ist außerschulischer Partner der Kampagne

Die Kampagne "Schule der Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit" hat das Ziel, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in den Alltag von Schulen, Kitas und ihren außerschulischen Partnern zu tragen und dort zu verankern. Denn nur eine nachhaltige Entwicklung, die sowohl die Interessen der heutigen als auch der kommenden Generationen auf der ganzen Welt berücksichtigt, ermöglicht eine gerechte Zukunft für alle.

Zahlreiche Schulen im Kreis Unna engagieren sich beim Netzwerk Schule der Zukunft und führen vielfältige Projekte zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit durch. Die GWA-Abfallberatung steht allen Teilnehmern als außerschulischer Lernpartner für alle abfallrelevanten Themen mit folgenden Angeboten zur Verfügung.

  • Durchführung, bzw. Unterstützung von umwelt-/abfallpädagogischen Projekten und Aktionen
  • Verleih von umwelt-/abfallpädagogischer Materialien (z. B. Abfallsortierspiele, Papierschöpfen) Verleih von Mehrweg-Trinkbechern für Veranstaltungen (Abfallvermeidung)
  • Durchführung von Wettbewerben
  • Betriebsbesichtigungen (Beteiligung an den Buskosten bei Besichtigung des Kompostwerks in Fröndenberg-Ostbüren und der Müllverbrennungsanlage Hamm)
  • alle Angebote richten sich an Schulen im Kreis Unna und sind kostenfrei

Bei den  Netzwerktreffen ist die Abfallberatung vor Ort und steht so mit den Netzwerkteilnehmern in regelmäßigem Kontakt.

Hintergrund

Die Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ ist ein gemeinsames Angebot der für Schulen und Umwelt zuständigen Ministerien in Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Landesstrategie „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Zukunft Lernen NRW (2016-2020). Die landesweite Koordination liegt bei der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA). Die Kampagne ist eingebunden in die Aufgabe „Fach- und Koordinierungsstelle „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE-Agentur NRW).“

Die Kampagne bringt Schulen, Kitas, außerschulische Partnerinnen und Partner und Netzwerke in Kontakt zueinander, um neue Ideen zu entwickeln und sich gegenseitig bei der Umsetzung von BNE in der Praxis zu helfen.

Auszeichnungsfeier 2015

Am  23.09.2015 fand die Auszeichnungsfeier der vorangegangenen ersten Stufe der Kampagene in der Aula der Geschwister-Scholl-Gesamtschule  in Lünen statt.

Neben 15 Schulen aus dem Kreis Unna wurde auch die GWA-Abfallberatung als außerschulischer Partner im Netzwerk für die erfolgreiche Teilnahme an der Landeskampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet.

Überreicht wurde die Urkunde und ein Hausschild über die Zertifizierung von Landrat des Kreises Unna Michael Makiolla, Dr. Gerwin Lutz Reinink stellvertretend für das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW und Ludwig Holzbeck, Fachbereichsleiter Natur und Umwelt des Kreises Unna.

Kontakt